Startseite
Pressearchiv
     
 

Was soll das alles überhaupt?
Seit 2005 hoffen viele Insulaner auf die Wiedereinführung von Frühjahrsferien, zumal dies die einzige Zeit ist, in der beruflich engagierte Eltern in den gastronomischen Ferienregionen wirklich Zeit für Ihre Kinder haben. Die Ignoranz des Kieler Kultusministerium ist mittlerweile für viele unerträglich, zumal hier ewig mit übergeordneten Sachzwängen argumentiert wird. Fakt ist, das es in vielen Bundesländern genau diese Frühjahrsferien gibt und die Kinder in der Schule sogar besser abschneiden als in Schleswig-Holstein.
2005 war die Enscheidung hauchdünn:

CDU2005 Ferienregelung.pdf


Wer verbirgt sich hinter der Initiative?
Das wird aus dem Weihnachtsbrief an das Kultusministerium deutlich:

Weihnachtsbrief 2008.pdf


Die ewigen Argumente, die von den Politikern immer wieder aufgelegt werden
1. die tourismuspolitischen Gründe: die Frühjahrsferien wurden vor Jahren angeblich aufgrund touristischer Belange mit den Osterferien zusammengelegt. Schön aber wozu gibt es die Sonderregelung für die Insel und Halligen? Wir wollen ja gar nicht die Ferienordnung ganz Schleswig-Holsteins ändern, sondern nur unsere vorhandene Sonderregelung modernisieren. Oder sollen die Gastgeber auch Urlaub machen, wenn die Gäste kommen?
 
2. schulorganisatorische Gründe als Killerargument: wer will schon seinen Kindern die Zukunft verbauen? Aber: warum schaffen es von 16 Bundesländern 11 trotz Winterferien die zentralen Abschlüsse zu organisieren. Da können also die Bildungspolitiker in Mecklenburg-Vorpommern besser organisieren als die in Schleswig-Holstein oder lernen die auch in den 14 Tagen Winterferien im Februar? Respekt!

Warum jetzt ?

in wenigen Wochen wird neu gewählt und mit einem neuen Kultusminister vielleicht auch einmal bürgernahe Schulpolitik stattfinden. Die Politik hat eigentlich das Mandat des Bürgers den Mehrheitsinteressen zu entsprechen. Auf Sylt sprachen sich vor der Kommunalwahl 2009 alle Fraktionen für echte Frühjahrsferien aus. Und wir möchten endlich den Bürgerwillen auch im Kultusministerium entsprochen sehen. Und vor der Wahl kann noch etwas bewegt werden...

Hier kommen die Statements der Sylter Fraktionen:

Kommunalwahl - Aussagen der Fraktionen.doc
 

Wie können Sie die Initiative unterstützen ?
Sprechen Sie mit anderen Eltern, Lehrern und Ihren Kindern über das Thema Frühjahrsferien - es wird niemand kommen und alles regeln. WIR müssen es gemeinsam anpacken und unsere Volksvertreter an ihre eigentlich Aufgabe erinnern - nämlich uns zu vertreten. Senden Sie eine E-Mail an inselferienregelung@gmx.de und wir halten Sie direkt auf dem Laufenden !


Auf diesen Seiten werden wir in den nächsten Wochen und Monaten immer wieder neue Anstöße und Anregungen veröffentlichen.    

Schliessen Sie sich uns an und unterstützen Sie uns bei Diskussionen und Gesprächen für die Wiedereinführung von Frühjahrsferien in den nordfriesischen Ferienregionen !

Antworten aus Kiel:



Antwortschreiben Ministerpräsident




Antwortschreiben2 Carstensen



Stellungnahme SPD-Fraktion Landtag.doc



Marnette.pdf



Ferienkalender:
http://www.kmk.org/fileadmin/pdf/Ferienkalender/Ferien09_10.pdf




Impressum:
Initiative für Frühjahrsferien auf den Nordfriesischen Inseln
Sabine Mateika-Ruflair
Bismarckstr. 11

25980 Westerland

Kontakt: inselferienregelung@gmx.de